Pädagogische Zielvorstellungen der Raphael-Schule Eslohe

Hinweis: Wir überarbeiten gerade unsere Leitziele. Die Ziele, die Sie hier lesen, gelten daher bislang nur für die Standorte in Eslohe und Wenholthausen. Nach der Verabschiedung von neuen Leitzielen durch die Schulkonferenz wird diese Seite zeitnah überarbeitet.

 

Die Raphael – Schule versteht sich als Schule, in der Menschen auf der Grundlage christlicher Werte miteinander leben und lernen.

 

Sie vertritt eine Erziehung, die geprägt ist von

 

Achtung vor Gott und den Menschen

An unserer Schule leben und lernen Kinder, Lehrer und Eltern im christlichen Sinn miteinander. Die Schüler können Glauben erfahren, werden zu ökumenischem Denken und Handeln angeleitet.

 

Toleranz im Umgang mit anderen Menschen und Kulturkreisen

Diese Schule wird auch von Kindern anderen Glaubens und anderer Kulturkreise besucht. Ein Ziel der Erziehung ist es, Vorurteilen und Abwehrhaltungen entgegenzuwirken.
Gemeinsames Leben und Lernen soll dazu beitragen, dass Kinder Fremdsein überwinden, achtungsvoll, tolerant und hilfsbereit miteinander umgehen und Vertrauen zueinander finden.

 

Anerkennung der Menschlichkeit

Der Umgang der Menschen miteinander in unserer Gesellschaft hat sich in den letzten Jahren verändert. Auch das Verhalten der Kinder hat sich gewandelt. Eltern und Lehrer müssen solche Verhaltensweisen wahrnehmen und gemeinsam nach Ursachen und Lösungswegen suchen. Die Kinder sollen befähigt werden, sich einerseits durchzusetzen und sich notfalls zu wehren, andererseits aber ihre Aggression zu beherrschen und Konflikte friedlich auszutragen. Dazu müssen Rücksichtnahme, Nachgeben, Verzeihen und Wiedergutmachen bewusstgemacht werden und zum täglichen Umgang gehören.

 

Verantwortung für die Schöpfung

Durch Anleitung zum Entdecken, Beobachten und Stillewerden soll die Liebe zur Natur und allem Lebendigen geweckt werden. Solche Impulse können den Kindern zeigen: Die Welt ist uns Menschen anvertraut, wir dürfen sie nicht zerstören.

 

Leistungserziehung und Förderung von Leistungsbereitschaft

Jedes Kind soll in seinen individuellen Anlagen und Fähigkeiten gezielt gefördert und unterstützt werden. Dabei ist es wichtig, die vorhandene Lernbereitschaft der Kinder zu erhalten und zu stärken.

 

Erziehung zum selbstständigen Lernen

Die Kinder sollen durch verschiedene Arbeits- und Unterrichtsformen befähigt werden, ihr Lernen zunehmend selbst zu organisieren. Voraussetzung hierfür ist die Schaffung einer anregenden Lernumgebung.

 

Erziehung zum sozialen Miteinander

Gemeinsames Lernen und Handeln erfordert die Fähigkeit andern zuzuhören, Regeln einzuhalten und Verantwortung zu übernehmen. Dazu sollen die Kinder durch verschiedene Arbeits- und Sozialformen befähigt werden.

 

Förderung der Persönlichkeitsentwicklung

Durch Eigentätigkeit und kreatives Handeln im Unterricht soll das Vertrauen der Kinder in sich selbst gestärkt werden. Sie sollen sich ihrer eigenen Fähigkeiten bewusst werden und lernen, sie für sich und die Gemeinschaft sinnvoll einzusetzen.


Aktuelles

Am 1.12.2017 war Reinhard Horn mit dem Konzertprogramm "Weihnachten unterm Sternenzelt" an unserer Schule zu Gast. Infos gibt es hier!


"Tag der offenen Tür" der weiterführenden Schulen

Termine finden Sie hier!


Termine


Fr, 01. Dezember 2017
Weihnachtskonzerte mit Reinhard Horn (15 & 17 Uhr)

Montag, 4.- Freitag, 11.12.2017
Bertaungsgespräche Übergang in die Sek. I (Termine nach Absprache mit den Klassenlehrkräften)

Montag, 25. Dezember
Beginn der Weihnachtsferien (Wiederbeginn des Unterrichts am Montag, 8. Januar 2017)

mehr Termine gibt es hier

 

 


Allgemeine Erreichbarkeit

Raphael-Schule
Kath. Grundschulverbund der Gemeinde Eslohe

Schulstr. 5
59889 Eslohe

Tel.:   02973 - 97 44 10
Fax.:  02973 - 97 44 19
Mail: raphaelschule@eslohe-schulen.de

 

Standort Eslohe:
Schulstraße 5, 59889 Eslohe
Tel.: 02973 / 974410


Standort Reiste:

Mescheder Straße 34, 59889 Eslohe
Tel.: 02973 / 3276

Standort Wenholthausen:
Südstraße 9, 59889 Eslohe
Tel.: 02973 / 566